Russischer Augentabak (Gebr. Bernard)

Hier geht es Generell um Schnupftbabak, der ja auch eine rauchlose Art des Tabakgenusses ist.

Moderatoren: Longcut, General, Michael, dg7rbv

Russischer Augentabak (Gebr. Bernard)

Beitragvon Tabatière am 04.06.2006, 14:23

Irgendwann im März habe ich noch zwei 20-Gramm-Würfel des Tabaks bei estatepipes ergattern können. Da ich aber die Angewohnheit habe, nicht alles direkt anzubrechen, um es auszuprobieren, wurde ein Päckchen erst heute Mittag von mir geöffnet, das erste Päckchen RA meines Lebens. :wink:

Die meisten von Euch werden den RA sicherlich noch nie probiert haben und schätzungsweise auch kaum Gelegenheit haben, dieses nachzuholen, da auch dieser Tabak nicht mehr hergestellt wird. Dennoch möchte ich ihm eine kurze Beschreibung widmen, denn das hat er immerhin verdient.

Aus neuester Produktion entstammt er jedenfalls nicht, ein nachträglich aufgeklebter Warnhinweis "Verursacht Krebs", der ja auch schon wieder seit längerer Zeit nicht mehr aktuell ist, belegt dies eindeutig.

Dennoch fiel mir nach Öffnen der Staniolverpackung sofort das intensive Pfefferminzaroma auf. Intensiv ja, andererseits auch nicht unangenehm aufdringlich, erfreulicherweise. Der Tabak ist relativ hell, der Mahlgrad sehr fein, was bei einem "überlagerten" Tabak aufgrund der entfleuchten Feuchtigkeit nicht unproblematisch sein kann. Aber auch hier ein erfreuliches Erlebnis: der Feuchtigkeitsgehalt ist gerade noch richtig, von staubtrockenem Niespulver keine Spur. Die erste Prise hätte ruhig ein wenig kleiner ausfallen können, das habe ich dann wegen des Pfefferminzaromas gemerkt, aber die "durchschnittliche" Prise RA eines wenigstens halbwegs erfahrenen Schnupfers darf ohne Zweifel sehr viel stattlicher ausfallen, als bei dem ein oder anderen englischen nasenzerfressenden Mentholstaub. Nach dem Schnupfen verspürt man das intensive Pfefferminzaroma auch in der Nase, kein unangenehmes Brennen trübt den Schnupfgenuss. Was ich mir allerdings gewünscht hätte, wär ein klein wenig mehr Tabakaroma aus dem Hintergrund gewesen, dieses fehlt leider gänzlich. Schade.

Aber dennoch: Unverständlich, warum auch dieser Tabak "ins Gras beißen" muß, der ein oder andere Menthol- und Gletscherprisenfreund hätte mit dem Russischen Augentabak sicherlich eine wirklich akzeptable Alternative für zwischendurch gehabt. Und eine preiswerte obendrein.

Gruß, Oliver
Tabatière
 
Beiträge: 368
Registriert: 02.11.2005, 23:35
Wohnort: Solingen (NRW)

Beitragvon Alexander am 25.04.2007, 12:02

Hätte jemand ein Photo für mich welches ein Bekannter auf seiner Website verwenden könnte?
Alexander
 
Beiträge: 62
Registriert: 13.11.2006, 21:56


Zurück zu Schnupftabak Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron